Newsletter Juli 2020

Newsletter Juli 2020

Dieser Blogbeitrag kann unbezahlte Werbung enthalten. Auf meinen Bildern und Videos trage ich Kleidung und Ausrüstung, deren Brands sichtbar sein können. Ich beschreibe Destinationen namentlich, sonst kann ich nicht über sie berichten. Wer mir Werbung bezahlt, entnimm bitte unter Zusammenarbeit.

Hallo,

der Juni hat uns allen einige Corona-Lockerungen gebracht. Je nach Bundesland verschieden, manchmal sogar wieder Einschränkungen. Wer reisen möchte, muss sich immer informieren, für jedes Bundesland uptodate sein. Zum 15. Juni wurden von der Bundesregierung Reisewarnungen in einige Länder aufgehoben. Wer möchte, kann ins europäische Ausland. Unsere Abreise zur Ostsee planten wir für den 24. Juni.


So einfach kann es sein – eine behindertengerechte öffentliche Toilette, die sogar geöffnet hat!
Wir stehen an der Altstadtspitze, die in die Mündung des Inn in die Donau hineinragt

Donauradtour

Etappen 6 bis 8

Bereits im Mai habe ich von den Etappen 1 bis 5, von Donaueschingen bis nach Ingolstadt berichtet. Am Pfingstmontag startete unsere 6. Etappe in Ingolstadt.

Die Berichte der Etappen 6 bis 8 (und 1 bis 5) findest du hier. Unsere Etappen habe ich täglich mit Komoot aufgezeichnet. Die Touren sind in meinen Beiträgen auf reisepunsch.de eingebunden oder direkt auf meinem Komoot-Account zu sehen und eventuell auch nachzuradeln?


Österreich hatte bereits zum 5. Juni die Grenzen aufgemacht und wir verbrachten einige private Tage rund um Salzburg. Die Salzburger Stadtwanderungen, die ich in meinem Salzburger Adventsblog angekündigt hatte, waren allerdings noch nicht möglich. Auf der Rückreise haben wir (Achtung Werbung!) uns bei der Firma Riedel in Markt Indersdorf, die uns im Mai die Reisemobilsitze ausgetauscht hatte, die bestellten Aufbaubatterien einbauen lassen und den Verschluss einer Außenklappe, wieder zuvorkommend und reibungslos.

Reisepunsch.de möchte nicht nur von großen Reisen berichten. Ausflüge in die nähere Umgebung sind ebenfalls Bestandteil.

Wandern im Taunus

Eine meine Töchter wohnt am Taunus, unterhalb des Feldberges. Seitdem sie dort wohnt, möchte ich gerne zum Feldberg hinaufwandern. Diese Wanderung haben wir an einem Junisonntag gemacht. Der Samstag war sehr heiß, der Sonntag in der Ebene schön warm, wenn auch bewölkt. Was 600 Höhenmeter im Mittelgebirge mit der Temperatur machen, kannst Du hier nachlesen

Oder Du wanderst die Tour mit Komoot nach.

Der Fernmeldeturm markiert den BU Der Fernmeldeturm markiert den Großen Feldberg im Taunus. Er ist von weithin sichtbar und begleitet mich seit meiner KinGroßen Feldberg im Taunus. Er ist von weithin sichtbar und begleitet mich seit meiner Kin
Der Fernmeldeturm markiert den Großen Feldberg im Taunus. Er ist von weithin sichtbar und begleitet mich seit meiner Kindheit

Ein Wohnmobil in der Seitenansicht mit aufgeklebtem Schriftzug
Das www.reisepunsch.de prangt unübersehbar auf der Beifahrerseite

Werbung für Reisepunsch.de

Wir fahren nun auch Werbung! Werbung für Reisepunsch.de. Auf unserem PKW und auf unserem Wohnmobil. (Achtung Werbung!) Die Firma Klebefisch.de lieferte die Klebefolien in hervorragender Qualität. Mit der Video-Anleitung auf YouTube konnten wir den Schriftzug selbst aufkleben. Zum Bericht über diese für mich aufregende Situation geht es hier.


Am 22. Juni hat Bernhard unsere Solaranlage im Wohnmobil in Landau, (Achtung Werbung!) bei der Firma Caratec, prüfen lassen. Ein Regler wurde ausgetauscht, nun fließt wieder Solarstrom zu den Aufbaubatterien, die unseren Innenraum mit Strom versorgen. Nun war das Wohnmobil startklar und wir auch. Die Anreise zur Ostsee sollte nicht auf der üblichen Route – Frankfurt – Hannover – Lübeck sein. Den Ostseeabschnitt von Lübeck nach Stralsund kennen wir bereits von einer Fahrradtour. So legten wir die Anreise über die Rhön und Thüringen nach Mecklenburg-Vorpommern fest.


Kreuzberg

Zwei hölzerne Liegestühle stehen vor den drei Kreuzen des Kreuzbergs
Die Liegestühle haben wir für ein Schläfchen okkupiert. Im Hintergrund die drei Kreuze von Golgota oberhalb des Klosters Kreuzberg, über eine lange Treppe mit Kreuzweg vom Kloster zu erreichen

Eine kleine Wanderung vom Wohnmobilstellplatz zum Kreuzberg, zum Kloster mit dem guten Klosterbier war für uns ein guter Start in unsere große Reise.

Wandern in der Hochrhön

Links ein Gipfelkreuz, rechts unten ein von der untergehenden Sonne orangerot gefärbter Streifen
Leider verhindert das Wolkenband den Sonnenuntergang direkt im Westen. Ich bin happy mit dem Gebotenen hinter dem Gipfelkreuz des Wachtküppels

Unser zweiter Rhöntag stand im Zeichen meiner Kindheitserinnerungen. Eine Wanderung zu Heidelstein und Rotem Moor und die Fahrt zur Wasserkuppe und zum Wachtküppel habe ich in einem Bericht zusammengefasst.


Holzskulpturen stehen unterhalb der Burg. Sie sind der Beginn des Pummpälzweges, der bis zur Burg Frankenstein bei Bad Salzungen führt
Holzskulpturen stehen unterhalb der Burg. Sie sind der Beginn des Pummpälzweges, der bis zur Burg Frankenstein bei Bad Salzungen führt

Wartburg

Der Weg in den Nordosten führte uns über Eisenach, speziell zur Wartburg. Eine Wanderung brachte uns auf die Burg, die für Deutschland so bedeutende christliche und politische Geschichte verkörpert. Hier kannst Du den Bericht lesen.

Die Wanderung kannst Du auch in Komoot sehen.


Wohnmobilstellplätze

Die von uns im Juni genutzten Wohnmobilstellplätze habe ich unter Praktisches, Wohnmobilstellplätze beschrieben.

Ein Camper sitzt auf einer Wiese vor Wohnmobilen
Die Wiese darf von den Wohnmobilisten genutzt werden

Vorschau Juli 2020

Wir sind nun auf unserer Ostseereise. Wir werden voraussichtlich „nur“ bis in die baltischen Staaten reisen, also an der Ostsee-“Südküste“ bleiben. Die Situation mit dem Corona-Virus ist nach wie vor ungewiss, so lassen wir uns treiben und nehmen die Dinge, wie sie kommen. Auf Reisepunsch.de stelle ich meine Beiträge online, wenn Internetverbindung möglich ist (momentan in Mecklenburg-Vorpommern sehr schwierig). Tagesaktuell informiert bist Du auf meinem Instagram-Account.

Ich wünsche Dir nun viel Spaß beim Schmökern und Stöbern auf Reisepunsch.de.

Bleib gesund und habe Freude am Leben.

Du möchtest über das Erscheinen neuer Beiträge, Tipps und Infos informiert werden? Abonniere meinen Newsletter, der Anfang jeden Monats erscheint.

Newsletter Juli 2020

Werbung in eigener Sache

Diese Blogseite, die Bilder und das Video enthalten Werbung. Für die Werbung für Klebefisch.de habe ich beim Kauf der Folie einen 20%igen Nachlass erhalten. Die Werbung für den Panorama-Verlag.at ist eine Freundschaftswerbung. Wer mir Werbung bezahlt, entnimm bitte unter Zusammenarbeit.

Ein Online-Unternehmen an den Start zu bringen, ist unter anderem möglich, indem man offline Werbung macht. Wir haben vor unserer großen Ostseetour Schriftzüge mit www.reisepunsch.de anfertigen lassen. Schaffen wir es, diese selbst ordentlich an den Fahrzeugen anzubringen?

Werbung auf herkömmliche Art

Wir sind mit unserem Wohnmobil viel unterwegs. Alternativ mit dem Auto. Ein Schriftzug mit www.reisepunsch.de würde auf einem Auto Menschen neugierig machen. Was sich wohl hinter dem Schriftzug verbirgt? Wir überlegten hin und her, ob wir auf diese Art auf meinen Reiseblog aufmerksam machen wollen. Bernhard beschlaute sich im Internet über die Anbieter von Klebefolien, die der Kunde selbst aufbringen kann. Ich hatte den Auftrag, meinen Schriftzug farblich anzupassen. Meinen Reisepunsch-Schriftzug habe ich mir in Publisher „selbst gebastelt“. Mit einem Farbverlauf vom Berg über Wälder und Wiesen zum Meer, umrahmt vom Blau des Himmels. Farblich von Braun über verschiedene Grüntöne nach Blau, mit einem anderen Blau drumherum. Dieser Farbverlauf würde auf unserem silbernen Wohnmobil überhaupt nicht auffallen. So wählte ich Rot für die Schrift, das Himmelblau der Umrandung blieb.

Eines Abends luden wir das pdf mit dem Schriftzug hoch, wählten die Größe der fertigen Aufkleber, bezahlten mit PayPal und schickten die Bestellung bei www.klebefisch.de los. Ich vermutete, dass meine Auflösung im pdf nicht die sein könnte, mit der ein Druck möglich wäre. Prompt kam am nächsten Tag ein Anruf. Der Schriftzug solle vektorisiert in einem pdf sein. Wir sollen den Auftrag nochmal mit dem vektorisierten Schriftzug absenden. Das Geld würden sie auf PayPal zurück überweisen. Es kam tatsächlich noch am selben Tag auf das PayPal Konto zurück. Nur, ich besitze kein Programm, mit dem ich vektorisieren kann. Guter Rat sollte nicht teuer sein. Nach einiger Überlegung dachten wir an einen Freund von Bernhard. Er stellt seit vielen Jahren unter anderem Panoramabilder für Gemeinden, Berggaststätten etc. her. In seinem Panorama Verlag, könnte er ein Programm zum vektorisieren haben. So fragten wir bei Christian an und bekamen den Schriftzug bald vektorisiert per E-Mail zurück. Nun lösten wir wieder eine Bestellung bei Klebefisch.de aus und bekamen eine E-Mail zurück, dass innerhalb von 3 Werktagen die Aufkleber bei uns ankommen würden. Und das stimmte tatsächlich.

Anbringen des Schriftzugs am PKW

Klebefisch.de hat in YouTube eine Video-Anleitung, in der das Aufbringen des Schriftzuges genau erklärt wird. Aufmerksam schauten wir uns das an. Ja, das könnte uns gelingen. Vor dem Aufkleben fuhr Bernhard zum Autowaschen und kam mit einem blitzenden Wohnmobil zurück.

Zwei Leitern, Kreppklebeband, eine Schere, ein sauberes Geschirrtuch, eine Stecknadel und eine Plastikkarte sind, außer ein bis zwei Menschen alles, was an Werkzeug benötigt wird. Unser Probestück war die Rückscheibe unseres Seat Leon. Das war auch gleich das Meisterstück, denn die Scheibe ist gebogen und die Buchstaben müssen entsprechend angebracht werden. Um nicht abzustürzen, nutzten wir beim PKW auch sicherheitshalber KEINE Leitern. Was ja auch bequemer war.

Ein Mann hält den Schriftzug gegen eine rückwärtige Autoscheibe
Wir probieren aus, wie der Schriftzug auf die Autoscheibe passen könnte
Ein Mann klebt zwei Buchstaben auf eine rückwärtige Autoscheibe
Aufgrund der Scheibenrundung kleben wir die Buchstaben in „Zweierschritten“
Einige Buchstaben des Schriftzugs kleben auf der Autoscheibe
Die fertiggeklebten Buchstaben sehen so aus
Die Buchstaben werden mit der Trägerfolie erst fixiert, bevor sie angebracht werden
Wir fixieren die Buchstaben mit der Trägerfolie erst mit Klebeband. Dann wird die linke Seite von der Fixierfolie gelöst und diese Folie abgeschnitten. Die Buchstaben werden mit einem Kuchenschaber oder einer Plastikkarte vorsichtig von rechts streichend angeklebt
Die Trägerfolie wird vorsichtig abgezogen, so bleiben nur die Buchstaben auf der Scheibe kleben
Die Trägerfolie wird vorsichtig abgezogen, so bleiben nur die Buchstaben auf der Scheibe kleben
Der Schriftzug www.reisepunsch.de ist auf die Rückscheibe des PKW aufgeklebt
Unser Seat ist fertig beklebt – wie schön das aussieht!

Reisepunsch-Schriftzug fürs Wohnmobil

Mit dem Ergebnis beim Seat waren wir sehr zufrieden. Mit dieser Erfahrung trauten wir uns an unser Wohnmobil. Hier kamen nun die Leitern zum Einsatz. Bernhard machte die Arbeit, ich assistierte, reichte Tupfer, Pinzette und – Quatsch, Schere, Kleber, Karte und nahm die abgeschnittenen Fixier- und Trägerfolien entgegen. Nebenbei machte ich noch die Kamerafrau.

Ein Mann steht auf einer Leiter und befestigt einen Schriftzug mit Klebstreifen an einem Wohnmobil
Bernhard richtet den Schriftzug auf der Fahrerseite aus
Ein Mann richtet die Buchstaben für den Schriftzugkleber aus
Auch hier klebt Bernhard maximal drei Buchstaben gleichzeitig an
Ein Mann drückt kleine Luftbläschen aus den Klebebuchstaben
Sind tatsächlich Luftbläschen beim Aufkleben entstanden, werden sie mit eine Nadel angepikst und mit der Plastikkarte fest angestrichen
Auf der Beifahrerseite sind die ersten Buchstaben fertig aufgeklebt
Auf der Beifahrerseite fangen wir vom Ende des Schriftzuges an
Ein Mann fixiert mit Klebeband einen Schriftzug auf der Rückseite eines Wohnmobils
Die Höhe auf der Rückseite des Wohnmobils gab die Höhe für alle Schriftzüge vor
Das letzte Mal wurde die Leiter weitergerückt, dann sind die Schriftzüge fertig angeklebt
Das letzte Mal Leiterrücken, dann ist alles fertig

Ich bin so stolz auf den Schriftzug. Bernhard hatte die Idee und hat den Aufkleber so wunderbar aufgebracht. Herzlichen Dank! Und weil ich so stolz war, habe ich gleich ein Filmchen auf Instagram gestellt, dass Du nun auch hier im Beitrag sehen kannst.

Mein Kurzvideo über das Anbringen des Schriftzuges

Du möchtest über das Erscheinen neuer Beiträge, Tipps und Infos informiert werden? Abonniere meinen Newsletter, der Anfang jeden Monats erscheint.