Newsletter September 2020

Newsletter September 2020

Dieser Blogbeitrag kann unbezahlte Werbung enthalten. Auf meinen Bildern und Videos trage ich Kleidung und Ausrüstung, deren Brands sichtbar sein können. Ich beschreibe Destinationen namentlich, sonst kann ich nicht über sie berichten. Wer mir Werbung bezahlt, entnimm bitte unter Zusammenarbeit.

Hallo,
Den August starteten wir in Ventspils in Lettland. Dort war am ersten Augustwochenende nicht nur Stadtfest. sondern im Koncertzāle Latvija auch ein Klavierkonzert der polnischen Pianistin Hania Rani. Im Konzertsaal steht ein 4,7 m hohes vertikales Klavier, die Pianistin saß an der Klaviertastatur 10 m über dem Publikum. Ein unglaubliches Erlebnis.

Ventspils

Wie die Masten eines Segelschiff ist der Springbrunnen vor der Konzerthalle gestaltet
Der Springbrunnen Valzivs in der Abendsonne

Außer dem Stadtfest mit vielen Bühnen, war im Koncertzāle Latvija auch ein Klavierkonzert der polnischen Pianistin Hania Rani. Der Konzertsaal hat ein 4,7 m hohes vertikales Klavier. Die Pianistin saß an der Klaviertastatur 10 m über dem Publikum. Ein unglaubliches Erlebnis. Beitrag lesen


Busnieku-See

Ein aus Holz geschnitzter, weiß und rot angemalter, sehr hoher Fliegenpilz
Ein sehr großer Fliegenpilz im Wald

Auf unserem Weiterweg nach Norden haben wir an einem Sonntagvormittag eine Radtour um den Busnieku See gemacht. Ein Badeplatz lockt am Sonntag viele Besucher und wir fahren weiter, wieder an die Ostsee zu einem besonderen Campingplatz, der Yoga- und Meditationskurse anbietet. Weiterlesen


Slītere Nationalpark

Der Slītere Nationalpark liegt an der livländischen Küste oben im Nordwesten in der Region Kurzeme. Er hat 14 verschiedene Wanderwege, von denen wir auf zwei unterwegs waren.

Ein orangebrauner Schmetterling mit schwarzen Flecken auf einer gelben Blüte
Nicht nur dem Schmetterling schmeckt der Nektar, auch zwei Käfer auf der anderen Blüte stärken sich

Pēterezeru dabas taka

Die Dünenlandschaft, in die der „Peter-See“ eingebettet ist, ist einmalig in Europa. Viele Pflanzen und Tiere, die auf der roten Liste der aussterbenden Arten stehen, haben hier noch eine gesunde Umwelt und somit Heimat.
Weiterlesen

Die Bloggerin steht auf den Felsen des Kap Kolka
Reisepunsch.de hat das Kap Kolka in Form von meiner Person „erklommen“

Kap Kolka

Am Kap Kolka, dem nordwestlichste Punkt unserer Reise, treffen sich die Ostsee und die Rigaer Bucht. Die immerwährende Veränderung des Kaps und die Natur, die auf dem „Pine Trail“ entdeckt werden kann, sind auf informativen Tafeln erklärt. Weiterlesen


Weingut Mazburkas

In Holzkisten, die als Regal dienen, stehen Weinflaschen. Ein Spinnrad steht als Dekoration daneben, darauf ein offener Koffer, aus dem Plüschschafe schauen
Die Verkaufsecke ist derzeit noch recht klein gehalten

Ein Weingut in Lettland – der Besuch ist für Wahlpfälzer ein direktes Muss. Gunta Niedra, die gutes Deutsch spricht, erzählt uns von der Geschichte und Idee des Weingutes – und natürlich probieren wir ihren Wein. Weiterlesen


Riga

Säulen Türmchen Stuck an einem Jugendstilhaus
Säulen, Türmchen, Stuck, Figuren und Schmiedeeisen – wunderbar kombiniert

Die lettische Hauptstadt, in der laut Aussage des Gästeführers der Altstadtführung, wenige Letten aber viele Ausländer leben, ist ein Muss auf unserer Reise ins Baltikum. Wir haben in zwei Tagen einen Eindruck gewonnen. Unser Standort war der Stellplatz am Yachthafen, mit einem tollen Blick über den Fluss Daugava zur Stadt. Weiterlesen


Golf Club Viesturi und Restaurant “The Forest Café”

Ein Pavillon mit Stühlen steht vor Abschlag 7
Vor Abschlag sieben ist ein netter Sitzplatz mit Theke eingerichtet – leider heute nicht besetzt

Wir sind seit unserer Abreise einer unserer sportlichen Aktivitäten nicht nachgekommen. Dem Golfspielen. In Riga, beim Golf Club Viesturi, haben wir das nachgeholt. Der erst im Winter 2020 von einem jungen Paar wiedereröffnete Restaurant, bot uns leckere Speisen. Weiterlesen


Besondere Estnische Erzeugnisse

An unserem ersten Tag in Estland haben wir eine Broschüre über die Romantische Estnische Küste gefunden. Darin waren in der näheren Umgebung zwei regionale landwirtschaftliche Produzenten, die wir gleich besucht haben.

Ein aus Backstein gebautes zweistöckiges Herrenhaus
Das Herrenhaus ist sehr weitläufig mit einer runden Auffahrt

Fruchtweingut Allikukivi

Das Fruchtweingut Allikukivi ist im ehemaligen Herrenhaus eines Deutschen Industriellen. Erst seit fünf Jahren wird an dieser Stelle Wein produziert, den wir probieren konnten.
Weiterlesen

Verschieden Arten und Farben von Chilischoten auf einem Tisch
Der Inhalt der Papiertüte auf unserem Tisch – das werden wohl weitere scharfe Reisewochen

Chili Garten Metste Talu

Wir hätten mit allem gerechnet in Estland, aber nicht mit einer Chilifarm. Eine Führung in Deutsch erklärte uns die unterschiedlichen Pflanzen und Schärfegrade.
Weiterlesen


Wanderungen in Nationalsparks

Wir haben alle Estnischen Nationalparks besucht und sind überall gewandert oder Radgefahren. Hier nur zwei Beispiele:

Die Bloggerin badet in einem Moorsee
Das Wasser ist durch die vergangen Sonnentage angenehm warm und „weich“ – ein absoluter Genuss, dieses Morgenbad

Sooma Nationalpark

Der Soomaa Nationalpark war unser erster in Estland. Wir sind von der Anlage der Wanderwege, den Beschilderungen, den Einrichtungen an den Parkplätzen ungeheuer beeindruckt. Weiterlesen

Die Bloggerin steht am Haugjärv
Ich versuche am Ahnejärv die wirklich großen, fast goldenen Libellen zu fotografieren – aber die fliegen zu schnell für mich

Alutaguse Nationalpark

Der Alutaguse Nationalpark wurde erst 2018 gegründet. Eine interessante Wanderung in einem Renaturierten Moor, dass von Dünen durchzogen wird, faszinierte uns.
Weiterlesen


Tartu – älteste Stadt im Baltikum

Die Bloggerin sitzt zwischen Bronzestaturen von Oscar Wilde und Eduard Vilde auf einer Bank
Diese Skulpturen sitzen vor dem Café Wilde und wurden von der Bildhauerin Tiiu Kirsipuu erschaffen. Der englische Schriftsteller Oscar Wilde und der estnische Schriftsteller Eduard Vilde sind heute meine Banknachbarn. Frau Kirsipuu gestaltete eine Begegnung der zwei Herren, wie sie im Jahr 1892 hätte stattfinden können. Und ich setzte mich im Jahr 2020 dazu

Tartu ist Estlands zweitgrößte Stadt. Im Baltikum ist sie die älteste Stadt und hat die älteste Universität. 20% der heutigen Bevölkerung sind Studenten. Weiterlesen


Museenbesuche

Eine Mammutkuh mit Kälbchen steht vor einem Tundra Bild
Die Mammutkuh mit Kälbchen begrüßt die Besucher in der Eiszeitenwelt

Nördlich von Tartu haben wir an einem Regentag das Eiszeitmuseum besucht. Ein interaktives, sehr interessant gestaltetes Museum. Weiterlesen


Alle Fahrradtouren und Wanderungen, die ich in Komoot aufgezeichnet habe, findest Du in meinem Komoot-Account

Wohnmobilstell- und Campingplätze

Tisch und Sessel stehen am See, ein Grill neben dem Wohnmobil
Bereit zum Abendessen an einem wunderschönen Platz

Die von uns im August genutzten Wohnmobilstellplätze und Campingplätze habe ich unter Praktisches, Wohnmobilstellplätze beschrieben.

Vorschau September 2020

Wir sind mittlerweile im Süden Estlands. Unsere Reise führt uns nun durch unseren letzten estnischen Nationalpark nach Lettland. Dort stehen einige Nationalparks auf dem Programm bevor wir nach Litauen und danach nach Polen einreisen. Falls es Corona-Bedingt möglich ist, wollen wir nach Breslau, der Heimatstadt meiner Mutter fahren. Über Görlitz und Dresden werden wir den Weg zurück in die Pfalz finden. Ende September wollen wir zuhause sein.

Auf Reisepunsch.de stelle ich meine Beiträge online, wenn Internetverbindung möglich ist. Tagesaktuell informiert bist Du auf meinem Instagram-Account.

Ich wünsche Dir nun viel Spaß beim Schmökern und Stöbern auf Reisepunsch.de.

Bleib gesund und genieße Dein Leben.

Newsletter August 2020

Newsletter August 2020

Dieser Blogbeitrag kann unbezahlte Werbung enthalten. Auf meinen Bildern und Videos trage ich Kleidung und Ausrüstung, deren Brands sichtbar sein können. Ich beschreibe Destinationen namentlich, sonst kann ich nicht über sie berichten. Wer mir Werbung bezahlt, entnimm bitte unter Zusammenarbeit.

Hallo,
wir sind auf Tour. Unsere Ostseereise hat uns bisher an die deutsche Ostsee, nach Polen und Litauen und Lettland geführt. In Deutschland und Polen waren an der Ostsee so viele Urlauber unterwegs, dass wir lieber ins Landesinnere ausgewichen sind. Auch haben wir somit den Teil Russlands umfahren, der im Baltikum liegt.


Segeltörn auf der Wismarer Bucht

Ein Crewmitglied löst das Tau, mit dem das Focksegel bei Nichtgebrauch zusammengehalten wird
Das Focksegel wird gelöst, damit es aufgezogen werden kann

In Wismar haben wir uns kurzentschlossen für eine Fahrt auf einem Zweimastgaffelschoner, der Atalanta, angemeldet. Das Schiff wird von einem Verein und Ehrenamtlern, die Menschen von der traditionellen Seefahrt begeistern wollen, betrieben.


Stettin und Kolberg

In einem Gewölbekeller mit Kreuzrippengewölbe stehen die Braukessel in Gastraum
Der Keller ist unglaublich schön. Die Braukessel stehen direkt hinter der Theke

Nach einigen Tagen auf Usedom mit Fahrradtour, sind wir nach Polen eingereist. Wegen Corona dachten wir, dass es Kontrollen geben könnte, aber wir konnten uns im offenen Europa frei bewegen. Leider hatten wir für Stettin einen totalen Regentag erwischt. Trotz Schirm und Regenjacke machte die Stadtbesichtigung irgendwann keinen Spaß mehr. (Campingplatz Kolberg)


Polen Naturpark Slowinski

Links die stark wellige Ostsee, in der Mitte dick angezogene Menschen und rechts Dünen
Der Wind ist arktisch kalt und alle Menschen dick eingemummelt

Im Polnischen Naturpark Slowinski an der Ostseeküste waren wir mit dem Rad unterwegs und haben die Aussicht von einem Leuchtturm genossen. (Campingplatz Smolzinski Las)


Litauen – Dusia See

Menschen gehen im flachen Seewasser in der Abendsonne spazieren
Wasserwandern mal anders interpretiert

Nach unserer Einreise nach Litauen haben wir einige Tage am Dusia See verbracht. Mit Radfahren, den See genießen, der Trinkwasserqualität hat, und Flammkuchen in unserem Grill backen. (Campingplatz Dusia-See) Tipps für Litauen


Kaunas und Kurische Nehrung

Kaunas

Der Ritter in der Detailansicht auf seinem Pferd
Nahansicht des Ritters Kanklininkas auf seinem Pferd

Kaunas haben wir mit dem Rad erobert. Leider am Montag, als alle Museen geschlossen hatten. Wir sind an dem sonnigen Tag bis zum Kaunas-Meer, einem Stausee geradelt. Den Ritter Kanklininkas haben wir jedoch an der Burg getroffen. (Campingplatz Kaunas)

Kurische Nehrung

Die Bloggerin und ihr Mann stehen im Sand der Toten Düne, im Hintergrund die Ostsee
Wir haben das Foto an südafrikanische Freunde geschickt und behauptet, wir wären in Namibia… Im Hintergrund die Ostsee

Von Klaipėda sind wir mit dem Schiff Benas zur Kurischen Nehrung gefahren, die Fahrräder auf dem Dach des Schiffs! Trotz 90% Regenwahrscheinlichkeit sind wir bei schönstem Sonnenschein über den litauischen Teil der Halbinsel geradelt. (Campingplatz Klaipėda)


Am Ostseestrand in Lettland

Naturpark Pape

Ein Radfahrer hebt ein Fahrrad über einen umgestürzten Baum
Das war der letzte von unzähligen Bäumen, über den wir die Fahrräder heben mussten

Gleich hinter der Lettischen Grenze liegt an der Ostsee der Naturpark Pape. Er ist wegen des Papesees, einem Sumpfgebiet mit See, entstanden. Wir wollten eine Fahrradtour rundherum machen, stießen aber an unsere Grenzen und die unserer Fahrräder. Da der Campingplatz direkt hinter einer Düne liegt, war der Weg ins Wasser nicht weit. (Pape Campingplatz)

Steilküste bei Jūrkalne

Rechts über der Ostsee der Widerschein des Sonnenuntergangs, links dicke Regenwolken über der Steilküste
Das Gewitter kommt über die Steilküste schnell näher, der Sonnenuntergang fällt ins Wasser

An der Steilküste bei Jūrkalne haben wir – bis auf Schnee – alle Wetterlagen erlebt, in nur zwei Tagen. Wie unterschiedlich die Ostsee sein kann, schäumend bei Sturm und glatt wie ein Spiegel. Während des Gewitters hatten wir eine „Fahrradfamilie“ aus Erfurt im Wohnmobil zu Gast. Das war ein schöner Abend! (Campingplatz Jūrkalne)


Außerdem waren wir in Liepāja, einer Küstenstadt, die die Zeit als sowjetische Militärstadt noch nicht ganz weggesteckt hat, und in Aizpute und Kuldiga, netten Städtchen etwas im Landesinneren. Wobei Kuldiga mit zwei Superlativen aufwartet!


Vīna Darītava Mārtiņš Sants

Der Fruchtweinhersteller Mārtiņš Sants sitzt am Tisch seiner Probierstube. Im Hintergrund die Regale mit Fruchtwein
Mārtiņš Sants sitzt entspannt für ein Foto in seiner Probierstube

In Aizpute haben wir den Jungen Fruchtweinwinzer Mārtiņš Sants besucht und eine informative und lustige Zeit verbracht. Natürlich sind in unserem Wohnmobilkeller auch einige seiner Erzeugnisse eingelagert.


Alle Fahrradtouren, die ich in Komoot aufgezeichnet habe, findest Du in meinem Komoot-Account.

Wohnmobilstell- und Campingplätze

Ein Wohnmobil steht auf einer Wiese, die Markise ist ausgefahren. Ein Fahrrad steht davor, im Hintergrund ist die Ostsee unterhalb der Wiese zu sehen
Unser Platz auf „Kemping Zaki“ ist windgeschützt mit Blick aufs Meer

Die von uns im Juli genutzten Wohnmobilstellplätze und Campingplätze habe ich unter Praktisches, Wohnmobilstellplätze beschrieben.

Vorschau August 2020

Wir haben den Übergang in den August in Ventspils verbracht. Ein wunderschönes Küstenstädtchen in Lettland, etwas unterhalb des Kap Kolka, dem nördlichsten Punkt im Westen Lettlands, bevor die Rigaer Bucht sich im Osten öffnet. Wir bleiben an der Ostseeküste, mit kleinen Abstechern ins Inland bis wir in Estland an die Russische Grenze stoßen. Der Rückweg wird durch die Baltischen Staaten im Inland führen, einen Plan dafür gibt es aber noch nicht.

Wir haben das Glück, dass in den Baltischen Staaten wenige Menschen leben und wir viel in der Natur sind. Es gibt wegen des Corona-Virus Vorsichtsmaßnahmen, aber keine Maskenpflicht. Wir bemühen uns, uns von Menschenansammlungen fern zu halten und halten sowieso Abstand.

Auf Reisepunsch.de stelle ich meine Beiträge online, wenn Internetverbindung möglich ist. Tagesaktuell informiert bist Du auf meinem Instagram-Account.

Ich wünsche Dir nun viel Spaß beim Schmökern und Stöbern auf Reisepunsch.de. Bleib gesund und genieße Dein Leben,

Newsletter Juli 2020

Newsletter Juli 2020

Dieser Blogbeitrag kann unbezahlte Werbung enthalten. Auf meinen Bildern und Videos trage ich Kleidung und Ausrüstung, deren Brands sichtbar sein können. Ich beschreibe Destinationen namentlich, sonst kann ich nicht über sie berichten. Wer mir Werbung bezahlt, entnimm bitte unter Zusammenarbeit.

Hallo,

der Juni hat uns allen einige Corona-Lockerungen gebracht. Je nach Bundesland verschieden, manchmal sogar wieder Einschränkungen. Wer reisen möchte, muss sich immer informieren, für jedes Bundesland uptodate sein. Zum 15. Juni wurden von der Bundesregierung Reisewarnungen in einige Länder aufgehoben. Wer möchte, kann ins europäische Ausland. Unsere Abreise zur Ostsee planten wir für den 24. Juni.


So einfach kann es sein – eine behindertengerechte öffentliche Toilette, die sogar geöffnet hat!
Wir stehen an der Altstadtspitze, die in die Mündung des Inn in die Donau hineinragt

Donauradtour

Etappen 6 bis 8

Bereits im Mai habe ich von den Etappen 1 bis 5, von Donaueschingen bis nach Ingolstadt berichtet. Am Pfingstmontag startete unsere 6. Etappe in Ingolstadt.

Die Berichte der Etappen 6 bis 8 (und 1 bis 5) findest du hier. Unsere Etappen habe ich täglich mit Komoot aufgezeichnet. Die Touren sind in meinen Beiträgen auf reisepunsch.de eingebunden oder direkt auf meinem Komoot-Account zu sehen und eventuell auch nachzuradeln?


Österreich hatte bereits zum 5. Juni die Grenzen aufgemacht und wir verbrachten einige private Tage rund um Salzburg. Die Salzburger Stadtwanderungen, die ich in meinem Salzburger Adventsblog angekündigt hatte, waren allerdings noch nicht möglich. Auf der Rückreise haben wir (Achtung Werbung!) uns bei der Firma Riedel in Markt Indersdorf, die uns im Mai die Reisemobilsitze ausgetauscht hatte, die bestellten Aufbaubatterien einbauen lassen und den Verschluss einer Außenklappe, wieder zuvorkommend und reibungslos.

Reisepunsch.de möchte nicht nur von großen Reisen berichten. Ausflüge in die nähere Umgebung sind ebenfalls Bestandteil.

Wandern im Taunus

Eine meine Töchter wohnt am Taunus, unterhalb des Feldberges. Seitdem sie dort wohnt, möchte ich gerne zum Feldberg hinaufwandern. Diese Wanderung haben wir an einem Junisonntag gemacht. Der Samstag war sehr heiß, der Sonntag in der Ebene schön warm, wenn auch bewölkt. Was 600 Höhenmeter im Mittelgebirge mit der Temperatur machen, kannst Du hier nachlesen

Oder Du wanderst die Tour mit Komoot nach.

Der Fernmeldeturm markiert den BU Der Fernmeldeturm markiert den Großen Feldberg im Taunus. Er ist von weithin sichtbar und begleitet mich seit meiner KinGroßen Feldberg im Taunus. Er ist von weithin sichtbar und begleitet mich seit meiner Kin
Der Fernmeldeturm markiert den Großen Feldberg im Taunus. Er ist von weithin sichtbar und begleitet mich seit meiner Kindheit

Ein Wohnmobil in der Seitenansicht mit aufgeklebtem Schriftzug
Das www.reisepunsch.de prangt unübersehbar auf der Beifahrerseite

Werbung für Reisepunsch.de

Wir fahren nun auch Werbung! Werbung für Reisepunsch.de. Auf unserem PKW und auf unserem Wohnmobil. (Achtung Werbung!) Die Firma Klebefisch.de lieferte die Klebefolien in hervorragender Qualität. Mit der Video-Anleitung auf YouTube konnten wir den Schriftzug selbst aufkleben. Zum Bericht über diese für mich aufregende Situation geht es hier.


Am 22. Juni hat Bernhard unsere Solaranlage im Wohnmobil in Landau, (Achtung Werbung!) bei der Firma Caratec, prüfen lassen. Ein Regler wurde ausgetauscht, nun fließt wieder Solarstrom zu den Aufbaubatterien, die unseren Innenraum mit Strom versorgen. Nun war das Wohnmobil startklar und wir auch. Die Anreise zur Ostsee sollte nicht auf der üblichen Route – Frankfurt – Hannover – Lübeck sein. Den Ostseeabschnitt von Lübeck nach Stralsund kennen wir bereits von einer Fahrradtour. So legten wir die Anreise über die Rhön und Thüringen nach Mecklenburg-Vorpommern fest.


Kreuzberg

Zwei hölzerne Liegestühle stehen vor den drei Kreuzen des Kreuzbergs
Die Liegestühle haben wir für ein Schläfchen okkupiert. Im Hintergrund die drei Kreuze von Golgota oberhalb des Klosters Kreuzberg, über eine lange Treppe mit Kreuzweg vom Kloster zu erreichen

Eine kleine Wanderung vom Wohnmobilstellplatz zum Kreuzberg, zum Kloster mit dem guten Klosterbier war für uns ein guter Start in unsere große Reise.

Wandern in der Hochrhön

Links ein Gipfelkreuz, rechts unten ein von der untergehenden Sonne orangerot gefärbter Streifen
Leider verhindert das Wolkenband den Sonnenuntergang direkt im Westen. Ich bin happy mit dem Gebotenen hinter dem Gipfelkreuz des Wachtküppels

Unser zweiter Rhöntag stand im Zeichen meiner Kindheitserinnerungen. Eine Wanderung zu Heidelstein und Rotem Moor und die Fahrt zur Wasserkuppe und zum Wachtküppel habe ich in einem Bericht zusammengefasst.


Holzskulpturen stehen unterhalb der Burg. Sie sind der Beginn des Pummpälzweges, der bis zur Burg Frankenstein bei Bad Salzungen führt
Holzskulpturen stehen unterhalb der Burg. Sie sind der Beginn des Pummpälzweges, der bis zur Burg Frankenstein bei Bad Salzungen führt

Wartburg

Der Weg in den Nordosten führte uns über Eisenach, speziell zur Wartburg. Eine Wanderung brachte uns auf die Burg, die für Deutschland so bedeutende christliche und politische Geschichte verkörpert. Hier kannst Du den Bericht lesen.

Die Wanderung kannst Du auch in Komoot sehen.


Wohnmobilstellplätze

Die von uns im Juni genutzten Wohnmobilstellplätze habe ich unter Praktisches, Wohnmobilstellplätze beschrieben.

Ein Camper sitzt auf einer Wiese vor Wohnmobilen
Die Wiese darf von den Wohnmobilisten genutzt werden

Vorschau Juli 2020

Wir sind nun auf unserer Ostseereise. Wir werden voraussichtlich „nur“ bis in die baltischen Staaten reisen, also an der Ostsee-“Südküste“ bleiben. Die Situation mit dem Corona-Virus ist nach wie vor ungewiss, so lassen wir uns treiben und nehmen die Dinge, wie sie kommen. Auf Reisepunsch.de stelle ich meine Beiträge online, wenn Internetverbindung möglich ist (momentan in Mecklenburg-Vorpommern sehr schwierig). Tagesaktuell informiert bist Du auf meinem Instagram-Account.

Ich wünsche Dir nun viel Spaß beim Schmökern und Stöbern auf Reisepunsch.de.

Bleib gesund und habe Freude am Leben.

Du möchtest über das Erscheinen neuer Beiträge, Tipps und Infos informiert werden? Abonniere meinen Newsletter, der Anfang jeden Monats erscheint.

Newsletter Juni 2020

Newsletter Juni 2020

Dieser Blogbeitrag kann unbezahlte Werbung enthalten. Auf meinen Bildern und Videos trage ich Kleidung und Ausrüstung, deren Brands sichtbar sein können. Ich beschreibe Destinationen namentlich, sonst kann ich nicht über sie berichten. Wer mir Werbung bezahlt, entnimm bitte unter Zusammenarbeit.

Hallo,

diesen Monat kommt der Newsletter etwas später, denn nach unserer Donauradtour musste ich Fotos und Berichte erst mal aufarbeiten.

In der Vorschau für Juni habe ich Dir meine Trekkingtour angekündigt und unseren eventuellen Familienbesuch in Österreich. Noch aber haben wir Corona und Planungen sind für alle Menschen schwierig und bleiben manchmal nur Planungen.

Die Bloggerin sitzt auf einem Felsen und kocht auf einem Gaskocher Mittagessen
Wir machen Mittagspause am schönsten Aussichts- und Rastplatz während unserer Trekkingtour. (Foto: David Engelhart)

Trekking in der Südpfalz

Die Trekkingtour mit meinem Neffen habe ich zwei Wochen später erst machen können, da die Trekkingplätze Coronabedingt bis zum 18. Mai noch gesperrt waren.

Die Trekkingtouren habe ich in Komoot aufgezeichnet. Vielleicht möchtest Du sie ja nachwandern?

Donauradtour Etappen 1 bis 5

Da die Grenzen zu Österreich noch nicht geöffnet waren, haben wir uns auf langsame Art der Grenze angenähert. Wir sind im Mai von Donaueschingen bis nach Ingolstadt auf dem Donauradweg unterwegs gewesen. Als Übernachtungsmöglichkeit diente unser heißgeliebtes Wohnmobil, das wir per Bahn immer wieder zum Endpunkt nachholten. Die Berichte der Etappen 1 bis 5 findest du hier.

Die Radtouren entlang der Donau habe ich täglich mit Komoot aufgezeichnet. Die Touren sind in meinen Beiträgen auf reisepunsch.de eingebunden oder direkt auf meinem Komoot-Account zu sehen und eventuell auch nachzuradeln?

Über einer Wiese liegt links ein kleiner Weile mit einer Kirche, rechts erheben sich die Felsen über die Donau
Malerisch liegen der Weiler und die Kirche St. Georg im Oberen Donautal

Wohnmobilstellplätze

Ein Wohnmobilstellplatz in Beuron
Wir sitzen gemütlich auf einem Wiesenstück – später werden wir den Grill erstmals mit Außengasanschluss benutzen

Die von uns im Mai genutzten Wohnmobilstellplätze an der Donau habe ich unter Praktisches, unter Wohnmobilstellplätze beschrieben.

Neue Sitze im Wohnmobil

Im Fond des Wohnmobils sind neue Sitze eingebaut
Schnell und unkompliziert wurden die mehrfach verstellbaren Sitze ins Wohnmobil neu eingebaut

Unsere alten Sitze im Wohnmobil im Fond haben wir durch moderne Sitze ersetzt. Eine kompetente und reibungslose Abwicklung erlebten wir bei der Firma Riedel in Markt Indersdorf.

Auf meinem YouTube-Channel stelle ich immer wieder neue Videos von Erlebnissen unterwegs ein. Außerdem habe ich für Dich Video-Anleitungen zum Thema Rucksack, Rucksacktypen und Anwendungen und wie Du für welche Tour packst, eingestellt. Abonniere einfach meinen Kanal, dann verpasst Du kein Video mehr.

Vorschau Juni 2020

Donauradweg Etappen 6 bis 8

Am Pfingstmontag starteten wir mit dem zweiten Teil unseres Donauradweges von Ingolstadt nach Passau. Ein privater Besuch in Österreich war endlich möglich, da die Grenzen nach Österreich am 5. Juni geöffnet wurden.

Reise rund um die Ostsee

Voraussichtlich im letzten Junidrittel werden wir zur großen Ostseerunde starten. Beginnen werden wir in Mecklenburg-Vorpommern. Laut Planung geht es weiter durch Polen, die baltischen Staaten, mit der Fähre nach Finnland, dort bis zur nördlichsten Spitze der Ostsee und über Schweden und Dänemark zurück in die Pfalz. Ob wir reisen können, ob wir unsere Planungen leben können, kannst Du auf Reisepunsch.de in meinen Beiträgen lesen. Tagesaktuell informiert bist Du auf meinem Instagram-Account.

Ich wünsche Dir nun viel Spaß beim Schmökern und Stöbern auf Reisepunsch.de.

Bleib gesund und habe Freude am Leben

liebe Grüße,

Du möchtest über das Erscheinen neuer Beiträge, Tipps und Infos informiert werden? Abonniere meinen Newsletter, der Anfang jeden Monats erscheint.

Newsletter Mai 2020

Newsletter Mai 2020

Dieser Blogbeitrag kann unbezahlte Werbung enthalten. Auf meinen Bildern und Videos trage ich Kleidung und Ausrüstung, deren Brands sichtbar sein können. Ich beschreibe Destinationen namentlich, sonst kann ich nicht über sie berichten. Wer mir Werbung bezahlt, entnimm bitte unter Zusammenarbeit.

Hallo,

dies ist der erste Newsletter, den ich als Reisepunsch.de überhaupt versende. Im monatlichen Newsletter möchte ich Dich über die Neuerungen auf dem Blog Reisepunsch.de informieren und meine Vorhaben für den nächsten Monat kurz skizzieren.

Wir sind am 14. März frühzeitig und völlig überstürzt von unserer Reise in den Osten Spaniens und Kataloniens heimgekehrt. Kurz vor dem Lockdown in Spanien, Frankreich und Deutschland. Seither hat uns alle der Corona-Virus fest im Griff. Meine Aktivitäten sind, wie die von allen Menschen, eingeschränkt. In meiner selbstverordneten Quarantäne im Homeoffice habe ich bis Anfang April meinen Blog fertiggestellt und veröffentlicht.

Nach dem Erscheinen des Blogs habe ich einige der Spanienerlebnisse mit dem Erlebnis-Datum online gestellt und spanische Stellplätze ergänzt.

Ein Parkplatz bei einem Forsthaus auf dem ein Wohnmobil steht
Unser Wohnmobil am Forsthaus Castellfollit

Weinregion La Conca de Barberà

Einer der Beiträge handelt vom Besuch der Weinregion La Conca de Barberà und einer „therapeutischen“ Wanderung in Naturpark Poblet.

Der Naturpark Poblet hat interessante Felsformationen

Der Naturpark Poblet ist geologisch sehr interessant. Wir haben ihn auf einer Wanderung erkundet.

Ein Camper genießt die Aussicht auf die Stadt Morella in Spanien
Ein wunderschöner Stellplatz bei der Stadt Morella in Spanien

Im Blog habe ich unter Praktisches angefangen, unsere besuchten Wohnmobilstellplätze zu beschreiben.

Auch hier in der Pfalz waren wir an manchen Tagen unterwegs.

Die Bloggerin sitzt im Wald und sammelt Bärlauch
Bärlauch, soweit das Auge reicht

Bärlauchpflücken und die Zubereitung von Suppe und Pesto habe ich auf YouTube gestellt.

Eine Bank steht im Park, dahinter die Burg Landeck bei Klingenmünster
Park in Klingenmünster

Eine Wanderung führte uns zu den Burgen rund um Klingenmünster, bei herrlichem Sonnenschein.

Drei Gnus kauen an einem Zweig
Drei Gnus im Afrika-Gehege

Mit der Enkelin haben wir einen Ausflug in den Landauer Zoo unternommen

Reisepunsch.de möchte Menschen Tipps für Reisen, Unternehmungen und Erlebnisse geben. So habe ich unter Praktisches einige Outdoor-Tipps ergänzt und Downloads für Dich bereitgestellt. Zu den Themen habe ich auch Videos gedreht und auf meinem YouTube-Kanal veröffentlicht.

Die Bloggerin packt ihren kleinsten Tagesrucksack
Im einem Video packe ich meinen kleinsten Tagesrucksack aus

Anleitungen fürs Rucksackpacken bei unterschiedlichen Wanderarten.

Die Bloggerin sitzt auf einer Bank und schaut über die Ebene
Rastbank oberhalb Bockenheims, Etappe 0 des Weinsteigs

Die Packlisten und Anleitungen hier als kostenlose Downloads.

Vorschau Mai 2020

Pfalztrekking

Ich habe vom 4. bis 8. Mai beim Tourismusverein Südpfalz e.V. drei Trekkingplätze gebucht. Ich wandere mit meinem Neffen von Maikammer bis Annweiler – wir übernachten auf den gebuchten Plätze. Der Bericht wird im Mai folgen. Live kannst Du uns auf Instagram und Facebook folgen.

Besuch in Österreich

Österreich macht im Mai die Grenzen für Reisende wieder auf. So werden wir Bernhards Enkeltochter und Familie besuchen, nach Salzburg fahren und am Mondsee Golf spielen. Alles natürlich mit dem nötigen Abstand. Da wir mit dem Wohnmobil unterwegs sind, haben wir unsere eigene Wohnung (stay at home) dabei.

Ich wünsche Dir nun viel Spaß beim Schmökern und Stöbern auf Reisepunsch.de.

Bleib gesund und habe Freude am Leben.

Herzliche Grüße,

Du möchtest über das Erscheinen neuer Beiträge, Tipps und Infos informiert werden? Abonniere meinen Newsletter, der Anfang jeden Monats erscheint.